RegioVa wächst konstant weiter!

Am 8. Juli 2020 war es soweit und wir durften die ersten mutigen 9 Personen mit einer Sensekiste beglücken. Das sprach sich recht schnell herum und auch Social Media hat dabei geholfen, dass wir bei der 2. Lieferung bereits 40 Regiova-Abonnementen zählen durften. Mittlerweile sind 5 Monate bzw. 10 Lieferungen vergangen und wir konnten in dieser Zeit 150 Sensekiste-Abo’s in unsere Liste eintragen – So macht es Freude neue Projekte anzuschieben!

Bei den ersten Bestellungen für die Waren wurden wir von unseren Produzenten zuerst noch etwas belächelt. Wir wollten aber bewusst keine Werbung machen und zuerst mit wenigen Kisten starten. Denn die Abläufe und Infrastruktur mussten zuerst mal ausgiebig getestet und verfeinert werden. Auch unsere Software, welche uns in Zukunft viel Arbeit abnehmen soll, lief überhaupt noch nicht wie gewünscht… Trotzdem klappte alles gut und unsere Kunden freuten sich riesig über ihre „Erste Sensekiste“ und haben dies auch voller Elan weitererzählt!

Jahresziel bereits erreicht!

Unser Jahresziel durften wir dann am 25. September 2020 feiern. Christoph Sallin erstellte kurzerhand sein Abo, als ich ihm davon erzählt habe, dass er damit unser 100. Kunde sein wird. Dafür bedankten wir uns bei ihm natürlich mit einem Regiova-Hero! (Diesen erhält man übrigens zusätzlich, wenn man ein 12 Monats-Abo im 2-Wochentakt abschliesst)

Mittlerweile haben wir Mitte November und 150 laufende Abo’s! Das ist eine super Sache, aber leider kommen wir langsam aber sicher an unsere Kapazitätsgrenzen. Auch finanziell können wir mit diesem Volumen noch keine riesen Sprünge machen (bis jetzt war alles Fronarbeit). Nach unserem heutigen Wissensstand wissen wir nun auch, dass wir mindestens 1000 Sensekisten pro Monat ausliefern müssten, um ein einigermassen rentables Geschäft daraus zu machen…

Wie geht’s weiter?
Da das RegioVa-Projekt so gut gestartet ist und die Zukunft der Eventbranche (leider) immer noch sehr ungewiss ist, haben wir uns dafür entschieden, unseren Fokus auf den Ausbau des Angebots und die Professionalisierung der Abläufe zu legen.
Momentan erstellen wir ein konkretes Investorendossier, suchen eine geeignete Lagerhalle und weitere Kooperationen mit lokalen Partnern zum abpacken und ausliefern.
Ziel ist es, ab nächsten Frühling wöchentliche Lieferungen und ein breiteres Sortiment anbieten zu können.

RegioVa-Plattform ist fit für das Weihnachtsgeschäft
Dank dem Teamzuwachs durch unsere Social-Media Spezialistin, Jessica Wyss, haben wir nun auch endlich Kapazität die RegioVa-Plattform voranzutreiben.
Vor allem jetzt, vor und während der Weihnachtszeit, ohne die üblichen Märkte, bietet unser Onlinemarktplatz, kleineren regionalen Anbietern eine ideale Möglichkeit Produkte und Dienstleistungen der breiten Öffentlichkeit anzubieten.
Auch die Kunden der Plattform haben den Vorteil, viele lokale Anbieter auf einem zentralen Marktplatz vorzufinden und und diese direkt zu unterstützen.

Man darf als gespannt sein, wie das Abenteuer „RegioVa“ weitergeht. Ich halte euch auf dem Laufenden 😉

Liebe Grüsse & alles Gute!
Alain

Downloads:
Presseartikel (PDF)
Impressionen (ZIP)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.